Viertklässlerinnen wollten Vorbilder sein

Plätzchenverkauf ganz ohne Plastiktüten

Die Schülerinnen und Schüler der Garten- und Kunst-AG der Astrid-Lindgren-Schule in Offenburg haben sich Gedanken gemacht, wie sie ihre Weihnachtsplätzchen umweltfreundlicher verpacken können und am besten gar keine Plastiktüten dazu verwenden wollen.

Deshalb haben sie das Gebäck in großen und schön verzierten Butterbrottüten an ihrem Stand unter den Pagoden angeboten. Maja, Ela, Mia und Afra hoffen, dass sie so ein kleines Zeichen setzen konnten, und vielleicht Nachahmer haben werden. Dann hätte sich die Aktion aus ihrer Sicht gelohnt.