Vorbereitungsklasse der Werkrealschule beim Drucken in der Kunstschule

 

1)

Am Freitag, 15. November 2019, durften einige Schüler der Internationalen Klasse zur

Kunstschule gehen.

Dort lernten sie bei Conny, wie man druckt.

Zuerst ritzten sie mit einem spitzen Bleistift einen Vogel in eine Styrodur-Platte.

2)

Anschließend gab Conny Druckfarbe auf eine Kunststoff-Platte.

Mit einer Walze wurde die Farbe auf der Kunststoff-Platte verteilt.

Dann färbte Conny die Syrodur-Platte mit der Walze ein.

3)

Danach legte sie die Styrodur-Platte auf ein Blatt Papier, drehte alles um und strich mehrere

Male fest über das Papier.

4)

Als nächstes zog Conny das Blatt von der Styrodur-Platte ab.

So war ein schöner Vogel-Druck entstanden!

5)

Nun waren die Schüler an der Reihe.

Bald merkten sie, dass sie auch mehrere Farben auf die Styrodur-Platte auftragen können.

6)

Nachdem die Schüler mehrere Vogel-Drucke gemacht hatten, zeigte Conny ihnen eine neue

Technik:

Auf die Kunststoff-Platte gab sie nun weiße Farbe, tauchte ihre Finger in die Farbe und

druckte mit ihren Fingern „Schneeflocken“ auf braunes Packpapier.

7)

So entstand ein richtiger „Schneesturm“ auf dem Papier.

Inzwischen war die Farbe der Vogel-Drucke getrocknet.

Bei manchen Bildern musste aber noch mit dem Fön nachgeholfen werden.

8)

Die Vögel wurden ausgeschnitten, auf ein dickeres Stück Pappe geklebt und zuletzt in den

„Schneesturm“ gesetzt.

Inzwischen hat Frau Weidt, die Klassenlehrerin der Internationalen Klasse, die

Schneesturm-Bilder in der Schule aufgehängt.

9)

Sie können an der Wand neben dem Beratungszimmer und an der Wand zum Sekretariat

betrachtet werden.

Dass die Schüler kostenlos an dem Kurs teilnehmen konnten, wurde durch Spenden des

Eurodistrikts, der Offenburger Bürgerstiftung St. Andreas und des Fördervereins der Astrid-

Lindgren-Schule ermöglicht.

Vielen Dank!